Das Besserwisserspiel
Nur echt mit Besserwissernovela®

Wir machen das hier so:

Alle zwei Wochen nennen wir Ihnen ein Wort, das wir aus dem Fremdwörterduden gefischt haben. Oder auch mal aus dem Variantenwörterbuch des Deutschen. Oder aus einer sonstigen Quelle im weiten Universum.
Und dann sind Sie dran. Denn eins ist ja mal klar:

Sie wissen das besser!

Na also. Erklären Sie uns das Wort!
Regel 1: Ihre Erklärung hat nichts, aber auch gar nichts mit der richtigen Bedeutung des Wortes zu tun. Doch doch: Nichts! Selbst dann nicht, wenn das Wort Ihrem Fachgebiet (oder gar Hobby) entstammt.
Regel 2: Exotische Tänze/Bräuche/Phänomene entlegener Volksstämme, die sich nicht wehren können, sind nicht lustig: Vergessen Sie’s!
Regel 3: Sie sollen, nein, Sie müssen die Besserwissendengemeinde erheitern.
Beispielhaftes aus dreizehn Jahren Besserwisserspiel finden Sie im Archiv.

Doch Obacht: Alles, was Sie sagen, kann gegen Sie verwendet werden … Zum (übrigens unbestechlichen, aber Schokoladen und Keksen in jedweder Form nicht abgeneigten) Prüfteam Ihres Eingesandten gehören der ehemalige Hausmeister und jetzige Diplom-Facility Manager (FH) Konrad D. als Oberbesserwisserbeauftragter, sein ihm treu ergebener Auswertungsassistent sowie beider bedauernswerter Untergebener, der HTML-Zivi. Die anderen Besatzungsmitglieder der Besserwisseretage spielen allenfalls Nebenrollen (etwa als Etagenengel Elke, Chefgolfer Dr. S. und Chefwitzbildmaler B.) und singen im Etagenchor. So, damit hätten wir uns vorgestellt.

Gewinnen können Sie hier nichts Greifbares – gewonnen haben Sie, wenn Ihre Einsendung an prominenter Stelle vorgestellt wird. Falls nicht, gewinnen Sie gewiss an Erfahrung. Und nein, aus Lexika (online wie offline) abzuschreiben bringt Ihnen nichts ein außer Spott.
Nun machen Sie es mal gut!
Und viel Spaß dabei!

(Wenn Sie was zu meckern haben, bitte direkt hier entlang an Ex-Hausmeister Konrad D. mailen, und zwar an seine eigene .)

Das können Sie nicht gewinnen

Duden – Das Fremdwörterbuch

Duden – Das Fremdwörterbuch
10., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage, 1104 Seiten. Rund 60.000 Fremdwörter mit allen Trenn- und Schreibvarianten. Zum ersten Mal geben blau unterlegte Dudenempfehlungen Hilfe bei der Auswahl aus den verschiedenen Varianten und garantieren eine einheitliche Schreibung. Mit weit über 400.000 Angaben zu Bedeutung, Aussprache, Grammatik, Stilebenen und Herkunft der Fremdwörter.
21,95 € (D) | 22,60 € (A) | 38.80 CHF
Dudenverlach

Das können Sie auch nicht gewinnen

Variantenwörterbuch des Deutschen

Variantenwörterbuch des Deutschen
Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol
Das Variantenwörterbuch des Deutschen enthält ca. 12.000 Wörter und Wendungen der Standardsprache mit national oder regional eingeschränkter Verbreitung oder Differenzen im Gebrauch sowie deren gemeindeutsche Entsprechungen. Es basiert auf der Auswertung eines umfangreichen Quellenkorpus aus allen Ländern, in denen Deutsch nationale oder regionale Amtssprache ist, sowie des Internets als Belegquelle. Damit ist erstmals ein Wörterbuch greifbar, das die Variation auf der Ebene der deutschen Standardsprache systematisch und umfassend darstellt. Ein solches Wörterbuch existiert bisher noch für keine andere Sprache. Es kommt für alle Sprachen in Betracht, die sich über mehrere Nationen erstrecken und nationale oder regionale Besonderheiten aufweisen (plurinationale oder plurizentrische Sprachen). Dieses Wörterbuch ist deshalb von grundlegender wissenschaftlicher Bedeutung nicht nur für die deutsche Lexikographie, sondern für die Sprachwissenschaft insgesamt. Es hat großen praktischen Wert u. a. für Übersetzer, Autoren, Lehrer und Lerner des Deutschen, auch für das Fach ›Deutsch als Fremdsprache‹, und als Nachschlagewerk für Leser deutschsprachiger Literatur.
2004 | Gebunden | Euro [D] 68,–
ISBN 978-3-11-016575-3
De Gruyter